Loading

Durch Brunnen rennen

placeholder article image
Klar, kalt, nass, verschwommen, herrlich, lebendig Foto: Westend61/Imago

Nach der Lesung springe ich in den Brunnen. Das ist, was man bei Kindern Übersprungshandlung nennt. Ich bin Schriftstellerin, also nennt man das bei mir wahrscheinlich „exzentrisch“. Ich nenne es gar nicht, ich trete aus der Buchhandlung und bin müde, weil es die sechste Veranstaltung diese Woche ist, und mir ist heiß, und direkt vor der Buchhandlung ist dieser Springbrunnen, durch den ich schon viermal gelaufen bin: dreimal mit Kindern. Einmal ohne. Wenn ich mit Kindern durch Brunnen renne, wenn wir auf der anderen Seite auftauchen, nasse Haare in den Augen, Kleidung klebend, das Lachen echt, dann leben wir den Moment, gegen Regeln, gegen Vorstellungen, gegen das Trockene eines Alltags. Als ich ohne Kinder…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.