Loading

Düngen wie die Dänen

Diese Frau ist die Geheimwaffe der norddeutschen Wasserversorger: Immer, wenn sie in Sachen Gülle und Nitrat im Gespräch mit den Bauernverbänden nicht weiterkommen, laden sie Wibke Christel ein. Seit zweieinhalb Jahren arbeitet die Greifswalderin im dänischen Umweltamt. Sie referiert dann in bester Laune, warum in Dänemark gelingt, was in Niedersachsen unlösbar scheint: das Grundwasser vor zu viel Gülle zu schützen.

Auf dem dänischen Festland konzentrieren sich wie im Nordwesten Niedersachsens große landwirtschaftliche Betriebe: Rund 19 Millionen Schlachtschweine mästen die Dänen pro Jahr, 16 Millionen die Niedersachsen, dazu kommen Hunderttausende Milchkühe und zehntausende Geflügelställe. 59 Millionen Tonnen Gülle und Gärreste sind 2014 allein in Niedersachsen entstanden – das entspri…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.