Loading

Nein, Bill ist auch nicht schlimmer als Julia

placeholder article image
Eine Bäuerin in Simbabwe begutachtet ihre Sorghumhirse. Das Land ist stark von Dürre betroffen, etwa 32.000 Bäuerinnen und Bauern leiden allein in der Mutoko-Region darunter

Foto: Jekesai Njikizana/AFP/Getty Images

Die Allianz für eine Grüne Revolution in Afrika (AGRA) ist gescheitert. Das ist keine Schlagzeile, mit der man diese Zeitung am Kiosk verkaufen wird, aber dennoch eine Nachricht von einiger Tragweite. Denn AGRA startete im Jahr 2006 mit großen Zielen. Ins Leben gerufen von der Gates- und der Rockefeller-Stiftung, sollten Armut und Hunger bis 2020 halbiert und in 18 afrikanischen Ländern die Erträge und das Einkommen von 30 Millionen Kleinbauern verdoppelt werden. Die Stiftungen erhielten dafür unter anderem von der Bundesregierung eine Milliarde Dollar. Doch 2020 kam,…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.