Loading

Wir tanzen wie in einem Dolce Vita

placeholder issue title image
Waren die 80er eigentlich jemals wirklich ,weg‘?

Foto: Marcus Wojatschke

Die 80er sind nicht totzukriegen. Irgendwo, egal ob auf YouTube oder im eigenen Kopf, singt Martin Fry, der Sänger von ABC, immer noch im silberfarbenen Jackett: „Shoot that poison arrow to my heart.“ Gefühle, so groß wie ein Hollywoodstudio. Metaebene und Motown statt Authentizitätsterror und Rock-Rebellentum. Doch die Dinge, aus denen einst glitzernde Träume gemacht waren, sind längst mutiert, führen ein dubioses Eigenleben in der Endlosschleife von Revival-Touren, Plattenbörsen und Motto-Partys. Man hat die Schnauze voll, möchte diesen nostalgischen Generationenvertrag aufkündigen – gäbe es nicht doch immer noch mal einen Grund mitzuwippen.

Zum Beispiel jetzt. Gut 20 Jahre nach dem Beginn des 80er-Reviva…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.