Loading

Übersprungshandlungen

placeholder issue title image
Der neue Direktor des Jüdischen Museums in Berlin, Prof. Dr. Peter Schäfer

Foto: Imago Images/Uwe Steinert

Der renommierte Judaist Peter Schäfer ist als Direktor des Jüdischen Museums Berlin zurückgetreten, „um weiteren Schaden“ von seinem Haus abzuwenden. Das Haus vermittelt seit 2001 deutsch-jüdische Geschichte, lebhaft und unkonventionell. Es präsentiert unterschiedliche Sichten und greift kontroverse Fragen auf, die Besucher zum Nachdenken anregen, anstatt sie mit einfachen Antworten abzuspeisen. Für Schäfers Nachfolger dürfte es schwierig sein, diesem Anspruch weiter gerecht zu werden.

Vorausgegangen war ein Bundestagsbeschluss vom 17. Mai, der die BDS-Kampagne (Boycott, Divestment and Sanctions) für antisemitisch erklärt. Die Bewegung agiert seit 2005 für einen Boykott geg…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.