Loading

Südossetien vor, noch ein Tor

placeholder issue title image
So etwas haben sie in Arzach noch nie erlebt. Das erste Match wird sogar gewonnen

Foto: Juan Teixeire / Redux / Laif

An einem warmen Juniabend tritt ein Mann mit Glatze und gedrungener Statur vor ein ausverkauftes Fußballstadion. Der Mann trägt einen Anzug, um seine Schultern hängt ein rot-blau-gelber Schal. Vor ihm: ein Mikrofon. Also spricht der Mann zu den Menschen. Er spricht Englisch, langsam und präsidial, fast schon pastoral. Die Zuhörer lauschen ergriffen. Am Ende seiner Rede hängen erhabene Worte in der Luft. Gemeinschaft. Familie. Frieden.

Sepp, bist du es? Nach einem viel zu heißen Tag in den Bergen kneife ich meine Augen zusammen und stelle mir vor, dass es Josef „Sepp“ Blatter ist, der da zum Volke spricht. Blatter, der geschasste Fifa-Präsident. Der den Friedensnob…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.