Loading

Ohne WLAN bist du arm dran

placeholder issue title image
Eine WiFi-Oase in New York verspricht Besuchern das Ende der digitalen Durststrecke

Foto: Imago Images/Levine-Roberts

Unsere Jugend demonstriert gegen Uploadfilter, und mein Uploadfilter sitzt eine Schicht drunter: Ich bin gedrosselt. Das nimmt dem WLAN alles von der flüssigen Freude. Ich kann bei mir zu Hause nicht recherchieren, nicht streamen, keine Softwareupdates machen. Weniger Kostenlos-Artikel der Klick-Presse, weniger Instagram und kein Facebook. Alles hat seine zwei Seiten, heißt es manchmal. Der Spruch ist falsch.

Wenn ich kein WLAN habe, dann kann ich nicht arbeiten. Vielleicht habe ich kein WLAN, weil ich ein psychisches Experiment jenseits des Kapitalismus durchführe. „Der postmoderne Neoliberalismus ist ein kalter und düsterer Ort, an dem persönliche Güte und Fürs…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.