Loading

Generalstreik der Wähler

Nur 15,4 Prozent der Wahlberechtigten haben in Runde eins der Parlamentswahl République en Marche (REM) von Emmanuel Macron und das mit ihm verbündete Mouvement démocrate (MoDem) gewählt. So jedenfalls sah der Wahlsieg aus, wenn man die erhaltenen den möglichen Stimmen gegenüberstellte, also auch die 51,3 Prozent der Nichtwähler einbezog. Im zweiten Wahlgang am 18. Juni war die Wahlabstinenz mit 57,4 Prozent noch höher, doch reicht das ohne weiteres zur absoluten Mehrheit (350 von 577 Sitzen) in der Nationalversammlung für Macrons Anhang. Dem Mehrheitswahlrecht sei es gedankt.

Vorschusslorbeeren zuhauf

Das wohlfeile Gerede vom schönen Wetter und von fehlender Lust am Wählen, von Demokratiemüdigkeit wie ähnlichen psychologisierenden Ladenhütern als Gründe für die Wahlabstinenz kann nicht…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.