Loading

„Distanzierung setzt Nähe voraus“

placeholder article image
Die Forderung an Muslime, sich vom Terror zu distanzieren, ist ein Affront Foto: epd/Imago

Muslime gegen Terror. Das Motto der Demonstration in Köln war „Nicht mit uns“. Im Vorfeld hatte Initiatorin Lamya Kaddor ihre Position unmissverständlich klargemacht, indem sie Terroristen absprach, Muslime zu sein. Das hat, erwartbar, den Zoff um die alte Frage befeuert, ob Terror denn nun etwas mit dem Islam zu tun hat oder nicht. Als würde das irgendwohin führen. Man könnte auch fragen, ob es eine Kausalität gibt zwischen dem Besitz von Kraftfahrzeugen und der Neigung zum Terrorismus – siehe den Anschlag auf Muslime in London. Es sind Scheindebatten.

Dass am Ende nur rund 1.000 Menschen kamen statt der erhofften 10.000, hat für Häme gesorgt – und für allerlei fragwürdige Interpretatione…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.