Loading

Als Erzieherinnen noch nach Weinbrand rochen

placeholder article image
Good Odol Times Foto: United Archives/Imago

Wenn ich eine Flasche Odol-Mundwasser sehe, so eine weiß glänzende, erotische, mit schwanengleich gebogenem Hals, läuft in mir sofort ein kleiner Film ab, der die Produkte aus dem Badezimmer meiner Kindheit zeigt: das Sir-Irisch-Moos-Aftershave meines Vaters, eine Flasche Ei-Shampoo, die Lux-Creme­­seife am Badewannenrand und eine Flasche Hattrick auf der Waschmaschine, deren grauer Abwasserschlauch in die Wanne hineinragte. Ein „Mein-Bac-dein-Bac“-Deodorant gehörte wohl auch zu diesem Sortiment zeittypischer Massenprodukte, das heute geradezu bescheiden wirken mag, aber damals so verbreitet war, dass alle Erwachsenen und Kinder in den 1970ern danach rochen. Manche Kinder rochen aus dem Mund auch nach Brekkies, denn sie knabberten sie …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.