Loading

Sturm aufs digitale Buffet

Der Mann zieht die Blicke auf sich. Er steht mitten in einem Bio-Burger-Lokal in Berlin-Prenzlauer Berg und trägt eine dunkle Radlerhose, Funktionshemd und Fahrradhelm. Mit den jungen, hippen Gästen teilt er in diesem Moment nur das Alter. Er ist Fahrradkurier des Online-Lieferdienstes Deliveroo. „Sicher, solch ein Bild ist für die Gäste nicht schön“, sagt Karl Maria Kinsky, Inhaber des Burger-Restaurants Black Cat. „Deswegen haben wir den Kurieren eine Wartezone im Küchenbereich geschaffen.“

Wer in diesen Monaten in deutschen Großstädten ein Restaurant besucht, kommt an den Fahrradboten der diversen Lieferdienste kaum vorbei. Sein Umsatz habe sich durch das Liefersegment um 15 Prozent erhöht, sagt Kinsky. „Allerdings ist der Marketingeffekt viel wichtiger. Wer bei uns online bestellt, …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.