Loading

Fünf Dinge, die anders besser wären

1

Während das Land fröhlich der Liebe zum Fußball frönt, versuchen CDU und CSU einem anderen, dem Land teuren Gut zu Leibe zu rücken: den Autobahnen. Deren Teilprivatisierung ist das Ziel von Bundesministern der Union, im Windschatten der Europameisterschaft versuchten sie jüngst, Landesregierungen zur nötigen Grundgesetzänderung zu überreden, was bisher am Widerstand von Grünen, Linken und SPD scheitert. So schnell wird CSU-Verkehrsminister Alexander Dobrindt nicht aufgeben, um die von ihm verpfuschte Maut-Einführung doch noch realisieren zu können, denn gehören erst einmal 49,9 Prozent einer neu zu gründenden Fernstraßengesellschaft privaten Investoren, dann wollen die Rendite sehen. Eine dafür dienliche Maut würde bestimmt nicht nur für „Ausländer“ gelten. Finanzielle Risiken dagegen d…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.