Loading

Eine neue Brille, bitte

placeholder article image
Wäre ein Grundeinkommen ökonomisch nicht sinnvoller als der Sozialstaat? Foto: Steinach/Imago

Eigentlich ist es ja ein Glücksfall für einen Buchautor, wenn sich die ökonomische Lage so entwickelt, dass die eigenen Thesen immer näher an die Wirklichkeit heranrücken. Denn über das Grundeinkommen und die Negativzinsen, zwei zentrale Themen in Stefan Mekiffers Warum eigentlich genug Geld für alle da ist, wird derzeit heftig diskutiert. So gesehen kommt das kürzlich erschienene Buch genau zur richtigen Zeit. Genug Geld für alle – schön wäre das ja. Doch die allgemeine Lebenserfahrung ist eher eine andere: Viele Bundesländer sind überschuldet, die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auf, die realen Einkommen stagnieren in diesem Land seit viel zu vielen Jahren. Geld ist vi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.