Loading

Marsch zum Mars

placeholder article image
Tschüss, wir sehen uns dann auf dem Mond!

Foto: Bobby Yip/Reuters

Eine chinesische Sonde ist auf dem Mars gelandet und führt ihre Forschungsarbeiten aus, prüft die Zusammensetzung des Bodens, die geologische Struktur, das Klima. Ist das etwas Besonderes? Durchaus. Es haben dort zwar schon viele Sonden geforscht, aber sie kamen alle aus den USA. Auch die Sowjetunion hatte einige Sonden geschickt, aber keine hat die Landung unbeschadet überstanden. China hingegen, dessen Marsprogramm erst 2016 startete, ist es gleich beim ersten Versuch gelungen. Zudem genau nach Plan: 2020 sollte die Marsrakete abheben, und so geschah es. Am 14. Mai 2021 landete „Tianwen-1“ auf dem Nachbarplaneten, wo sie nun drei Monate lang Informationen sammelt.

Hat China auf dem Weg, die USA zu überholen, eine…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.