Loading

Kokskarneval

placeholder article image
Hoch fliegen mit „White Lines“

Foto: Chris Harris/Netflix

Sie scheinen wie aus einer anderen Welt, die Bilder vom Berliner Landwehrkanal: 3.000 fröhlich tanzende Menschen an den Ufern und auf rund 400 Booten, dazu laut wummernde Technomusik, ein fröhlich-friedlicher Exzess, Körper an Körper ohne Sicherheitsmasken. Eine Wasser-Love-Parade in Corona-Zeiten? Mit der eigentlich für 100 Teilnehmer angemeldeten Party-Demo wollte das Kollektiv „Rebellion der Träumer“ gegen das Clubsterben demonstrieren. Am Ende musste der Rave von den überforderten Veranstaltern und der Polizei beendet werden. Da keine Anzeigen erstattet wurden, sind Gäste und Veranstalter mit einem blauen Auge davongekommen.

Doch was bleibt, ist, bei allem Verständnis für die lange angestaute Partylust, Kopfschütteln. …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.