Loading

The week

from 4. until 10. June 2020

Argentinien

Anklage gegen Macri

placeholder article image

Foto: Getty Images

Amtsmissbrauch liegt auf jeden Fall vor, doch ist nicht auszuschließen, dass Mauricio Macri weiterer Vergehen beschuldigt wird. Bundesrichter Marcelo Martínez hat genehmigt, dass gegen den Ex-Präsidenten wegen „illegaler Spionage“ ermittelt wird, so das Portal amerika21.de. Damit soll geklärt werden, ob es eine Überwachung von mehr als 80 Personen des öffentlichen Lebens durch den Macri unterstellten Geheimdienst Agencia Federal de Inteligencia gegeben hat. Die Untersuchung geht auf die neue AFI-Chefin Cristina Caamaño zurück. Präsident Alberto Fernández hatte sie beauftragt, den Geheimdienstapparat zu reformieren und dessen Kontakte transparent zu machen. Lutz Herden

Kindesmissbrauch

Pädophiles Netzwerk

placeholder article image

Foto: Getty Images

In Münster wurde ein Kinderpornografiering aufgedeckt. Es gibt elf Tatverdächtige aus mehreren Bundesländern, sieben befinden sich in Untersuchungshaft. Der Tatort war eine Gartenlaube in Münster. Drei Opfer wurden bisher identifiziert, die Jungen sind zwischen fünf und zwölf Jahre alt. Beim 27-jährigen Hauptbeschuldigten handelt es sich um den Ziehvater eines Opfers. Der Mann war bereits wegen des Besitzes von Kinderpornografie vorbestraft, das Jugendamt Münster stand deshalb zwischenzeitlich in Kontakt mit der Familie. Lügde, Bergisch Gladbach, nun Münster: Es ist seit 2019 der dritte Missbrauchsskandal, der in Nordrhein-Westfalen bekannt wurde. Martina Mescher