Loading

Läuft doch

placeholder article image
Bis das Monster der Eurokrise wirklich auftaucht, perlt noch einiges an Wasser über die Brunnenkante

Foto: Claudio Peri / EPA / DPA

Eigentlich halten die Briten das Patent auf exzentrisches Verhalten. Aber die EU-Kommission und Italiens Regierungskoalition aus Lega und Movimento 5 Stelle (M5S) machen ihnen erkennbar Konkurrenz. Nach einigen Monaten Pause liefern sich Brüssel und Rom erneut einen Schlagabtausch beim Dauerstreit über die Staatsschulden. Kurz nach der EU-Wahl, den Wahlerfolg der Lega fest im Blick, hat die Kommission ein Verfahren gegen die Regierung von Premier Conte wegen des Überschreitens der Defizitgrenze von drei Prozent empfohlen, was mit einer Geldstrafe enden kann. Brüssel wolle die Regierung stürzen, vermutet Vizepremier Luigi Di Maio (M5S), nicht ganz ab…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.