Loading

Im Regenbogenrausch

placeholder article image
Auch die Staatsmacht wirkt mit dem Regenbogen doch gleich viel freundlicher, oder?

Foto: David McNew/AFP/Getty Images

Erinnern wir uns an Stonewall; daran, dass die schwarze trans Frau Marsha P. Johnson aus Wut und Verzweiflung über die omnipräsente Polizeischikane gegen LGBTQs den ersten Stein auf ihre Peiniger warf, erinnern wir uns an die immerwährenden Kämpfe der Marginalisierten, endlich anerkannt zu werden. Und es scheint, als seien diese Kämpfe jetzt vorbei. Naja, vorbei nicht ganz, aber verkulturindustrialisiert worden sind sie immerhin. Und das ist ja fast wie ein Ende von Homophobie und Transfeindlichkeit. Überall feiert man die Diversität! Zumindest im Juni, dem sogenannten „Pride Month“. Microsoft veröffentlicht Videos, in denen das Unternehmen Tablet-Cover in Regenb…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.