Loading

Der Überlebenskünstler

placeholder article image
Alexis Tsipras empfand die Syriza-Regierung als historische Chance, die nicht verspielt werden durfte. Am 7. Juli gibt es vorgezogene Neuwahlen

Foto: Erci Tschaen/REA/Laif

Alle Macht neigt zur Korrumpierung, absolute Macht korrumpiert absolut.“ Der Satz stammt von Lord Acton, einem englischen Historiker und Publizisten des 19. Jahrhunderts. Er gilt für alles und jeden, so auch für die Partei Syriza, die mit der „ersten linken Regierung Griechenlands“ 2015 angetreten ist, das neoliberale Spardiktat zu stoppen, alle Verpflichtungen einseitig aufzukündigen und mit der Troika aus EU-Kommision, Währungsfonds (IWF) und Europäischer Zentralbank (EZB) andere Umgangsformen auszuhandeln. Man beschwor eine Neuordnung des Landes, es sollten nichts weniger als die politischen, ökonomischen u…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.