Loading

Touristenfalle

A

Airport Art ist Kunst, die man schnell noch vor der Abreise kauft. Das kann zum Beispiel eine westafrikanische Holzschnitzerei auf einem nordafrikanischen Flughafen sein oder ein Pariser Eiffelturm aus Neapel, eben noch schnell erstanden, bevor der Zug abfuhr. Der Adressat dieser Flughafenkunst ist ausschließlich der Tourist, der hier vor allem seine eigene Vorstellung (➝ zähflüssig) über das Fremde erwirbt. Exotische Souvenirs, schreibt die Wiener Kultur- und Sozialanthropologin Ingrid Thurner, sind „Symbol und Bedürfnis“.

Airport Art kommt aus der Massenproduktion, wird alles andere als fair gehandelt, bedroht das traditionelle Kunsthandwerk, ersetzt als Symbol für das Reiseziel persönliches Erleben und erzählt zumeist mehr über den Käufer als über sich selbst. Doch womöglich sind a…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z