Loading

Lieber Fußball schauen

placeholder article image
Unser Autor wüsste keine wirksamere Tagesstruktur als eine Weltmeisterschaft

Foto: Blickwinkel/Imago

Jordan Peterson heißt der derzeit am heftigsten diskutierte Intellektuelle der westlichen Welt. Der Psychologieprofessor aus Kanada vermischt auf eine ungute Art Konservatismus mit Evolutionspsychologie, Antifeminismus mit Mystizismus und Heidegger mit trivialer Verhaltenspsychologie. Sein Werk umfasst zwei Bücher, 12.200 Tweets und ungefähr drei Milliarden Stunden Youtube-Vorlesungen. Seine Leitthese aber lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Frustrierten Menschen – er meint: frustrierten Männern – fehle es an Verantwortung und Struktur.

Man muss kein großer Menschenkenner sein, um einzusehen, dass er wenigstens hier einen Punkt hat. Den meisten geht es besser, wenn sie Veran…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.