Loading

Herr Krol aus Berlin

placeholder article image
Das Lieblingsbuch von Herrn Krol ist der Taugenichts von Eichendoff. Einfach so in die Welt hinausziehen!

Foto: Photothek/Imago

Weit weg vom Hegelplatz, hoch oben im Norden Berlins, wohnt Herr Krol, ein paar hundert Meter von seinem Geburtshaus entfernt. Sein Großvater war ein Kesselflicker aus Polen, der es zu einem gewissen Wohlstand gebracht hatte. Herr Krol ist Junggeselle. Er ist genügsam, vielleicht ein bisschen geizig. Auffällig oft „vergisst“ er sein Portemonnaie, wenn ich mit den Z.s essen gehe. Bei diesen Gelegenheiten treffe ich Herrn Krol, den auch meine Bekannten trotz langjähriger Freundschaft siezen. Herr Krol sieht aus wie ein Gemeinschaftskundelehrer aus den Jahren 1900 – 1950, hager, scharfer und doch milder Blick. Wie ein schlanker freundlicher Habicht. Und Ge…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.