Loading

Hitlers bester Magier

placeholder article image
Helmut Schreiber hatte 1936 alle jüdischen Zauberer aus dem Magier-Verband geworfen

Foto: Klaus Kallmorgen/Friedrich/Interfoto

Wäre es nach seinem Vater gegangen, hätte Helmut Schreiber Mediziner werden sollen. Der Spross eines schwäbisches Textilkaufmanns glaubte indes bereits als Zwölfjähriger an seine Bestimmung zum Zauberer. Mit seinen schnellen Händen und einem flinken Mundwerk war der hochbegabte Teenager rasch erfolgreich. Er war erst 16 Jahre alt, als er 1919 als jüngstes Mitglied in den honorigen Magischen Zirkel aufgenommen wurde, der sich der Pflege und Förderung der Zauberkunst verpflichtete. Da hatte Schreiber schon den Künstlernamen Kalanag angenommen, benannt nach dem Elefanten Kala Nag aus dem Dschungelbuch. Damit begann der kometenhafte Aufstieg eines der größte…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.