Loading

Tagebuch

Liebe Leserinnen und Leser,

eine Kollegin sagt etwas, dem Sie innerlich nicht zustimmen. Nehmen wir an zur Doktortitel-Affäre um Franziska Giffey. Die Kollegin findet die Aufregung übertrieben. Sie überlegen kurz, ob Sie widersprechen sollen. Meistens lässt man es. Es würde den stillen Konsens stören, weiter ist ja nichts passiert ...

Was aber, wenn wir uns nicht auf den Fluren des Freitag befänden, sondern in der SPD-Parteizentrale. Sagen wir, Sie sind dort Referentin und finden es unerträglich, dass Giffey jetzt Regierende Bürgermeisterin Berlins werden will. Wie verschaffen sie Ihrem Unmut Luft? Im Chat mit Parteikollegen? Zu Hause? Im Interview mit einer Zeitung? Spätestens jetzt werden Sie als Nestbeschmutzer gelten. Wir zeigen im Debattenteil verschiedene Formen der Nestbeschmutzung. …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.