Loading

Es glänzt und blendet

Für den Moment sind diese Summen zu groß, als dass sie nicht sofort allgemeines Entzücken erregen würden. CDU, CSU und SPD haben in der Nacht auf Donnerstag ein 130 Milliarden Euro umfassendes „Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket auf den Weg gebracht. Allein dessen Kernelement – die temporäre Senkung der Mehrwertsteuer – schlägt mit 20 Milliarden zu Buche.

16 statt 19 und fünf statt sieben Prozent Mehrwertsteuer zwischen Juli und Dezember dieses Jahres – das ist in der Tat auf den ersten Blick eine Überraschung, wie sie dieser Großen Koalition noch vor kurzem niemand zugetraut hätte. Ein zweiter Blick aber könnte sich in die Vergangenheit richten: Genau 16 Prozent betrug der Mehrwertsteuer-Regelsatz bis 2007, dann ließ ihn die damalige wie heutige Bundeskanzlerin entgegen all ihrer …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.