Loading

Wie tief ist der Brunnen?

placeholder issue title image
Feuer werden oft als wütend beschrieben – und man nehme sich in Acht vor Menschen, die zu lange hinein starren

Foto: Capelightpictures

Dieser Film ist ein kinematografischer Schwelbrand: 148 Minuten, davon keine zu viel, in denen es unter der Oberfläche qualmt. Mit bestechender Ruhe und vibrierendem Suspense rollt der südkoreanische Regisseur Lee Chang-dong seine Geschichte auf, eine der außergewöhnlichsten Darstellungen einer Ménage-à-trois, die in den letzten Jahren den Weg auf die Leinwand gefunden hat.

Am Anfang steht ein zartes Funken: Vor einem Kaufhaus in Seoul drückt ein tanzendes Mädchen dem zurückhaltenden Jong-su (Yoo Ah-in) ein Promotion-Los in die Hand. Es ist Hae-mi (Jeon Jong-seo), eine alte Schulfreundin aus Jong-sus Provinzheimat; er erkennt sie nicht sofort,...

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.