Loading

Ist das auszuhalten?

placeholder issue title image

Grafik: der Freitag

Die Bilanz des vergangenen Wochenendes wird die Leipziger Kunstszene noch lange beschäftigen: Künstler wurden zu Aktivisten. Sich seit Jahren ehrenamtlich für Kunst engagierende Vereinsmitglieder sind mit der medialen Aufmerksamkeit in der Folge ihres Handelns überfordert und ziehen sich zurück. Das Image des Spinnereigeländes, auf dem die wichtigsten Leipziger Galerien ihren Sitz haben und über 100 Künstler in Ateliers arbeiten, leidet. Und ein der AfD nahestehender Künstler steht im Fokus der Aufmerksamkeit.

An diesem Donnerstag sollte sie eröffnen, die Leipziger Jahresausstellung. Ein Verein lädt Künstler seit 1992 zu dieser laut Satzung „auch als Jahresbilanz künstlerischer Arbeit zu verstehenden Ausstellung“. Die nicht thematisch kuratierte Schau, sie ...

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.