Loading

Wackersdorf

placeholder issue title image

Foto: Thomas Pflaum/Visum

A

Anarchie Als Jello Biafra am 16. Dezember 1982 im Kursaal von Bad Honnef zum ersten Chaostag aufrief, begründete er damit eine im Laufe der Jahre von der Punkszene liebgewonnene Tradition. Als Sänger der Dead Kennedys war Biafra Hohepriester einer Bewegung, die sich dann in schöner Regelmäßigkeit im Rahmen dieser Zusammenkünfte ausgedehnte Straßenschlachten, sowohl mit der Polizei als auch mit rechten Skins, lieferte und eine nachgerade erfrischende Schneise der Verwüstung durch diverse bundesdeutsche Einkaufspassagen zog (Militanz). Hauptmotiv des Aufruhrs war jedoch eine sogenannte „Punker-Kartei“, in der präventiv „erlebnisorientierte Jugendliche“ dokumentiert werden sollten, die in ihrer äußeren Erscheinung von der Norm abwichen oder eben als...

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z