Loading

Der rechte Platz

placeholder article image
„Ich bin schließlich kein Trauerbeauftragter“

Foto: Paula Markert für der Freitag

Nachmittags um halb drei versammeln sich die Straßenverkäufer vor dem Sitz der Zeitung, einem flachen, roten Backsteinbau in der Altstädter Twiete nahe dem Hamburger Hauptbahnhof. Sie warten geduldig. Manche tragen eine Weste mit dem Hinz-und-Kunzt-Logo, dem Schriftzug des Hamburger Obdachlosenmagazins.

Im nüchternen Empfangsraum geben sie ihre Einnahmen bei einem Kollegen ab. Die Kleingeldzählmaschine rattert. Es ist sommerlich, ein guter Verkaufstag. Dann gehen sie zum Tresen, bunte Tassen und Thermoskannen stehen darauf. Der Kaffee ist umsonst. Stephan Karrenbauer kommt herein. Ein schlanker Mittfünfziger mit langen Haaren, er trägt schwarze Weste über weißem Hemd. Er ist als Sozialarbeiter bei …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.