Loading

Narzissmus und Psycho

Als der Comic Reisen zu den Roma 2010 in Frankreich erschien, war Nicolas Sarkozys „nationaler Krieg gegen die Kriminalität“ in vollem Gange. Unzählige Roma wurden aus Frankreich nach Rumänien und Bulgarien abgeschoben. Plötzlich waren Fotos wie jene, mit denen Alain Keler über zehn Jahre hinweg die Lebensverhältnisse von Roma in Europa dokumentiert hatte und von denen er in der ganzen Zeit kein einziges an die Presse hatte verkaufen können, in allen Medien. Und nicht nur das. Das Desinteresse des Mainstreams hatte den Fotografen inspiriert, gemeinsam mit dem Comiczeichner Emmanuel Guibert die bildgewaltige Anklage des französischen und gesamteuropäischen Umgangs mit den Roma zu publizieren. Ein Zwittermedium, irgendwo zwischen Foto- und Comicreportage.

Dass ein Fotograf den Umweg über …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.