Loading

Dritte Welle des Dschihad

placeholder article image
Öffentliche Ehrung von Opfern der Anschläge in Toulouse und Montauban im März 2012 Foto: Remy Gabalda/AFP/Getty Images

Seit Januar 2005 ist der 1.600 Seiten umfassende Aufruf zum weltweiten islamischen Widerstand im Internet abrufbar. Es handelt sich um ein Konglomerat aus militanter Enzyklopädie und Anleitung für einen Dschihad „3G“. Verfasst hat das Elaborat der Ingenieur Abu Musab al-Suri, ein 40-jähriger syrischer Dschihadist mit spanischer Staatsbürgerschaft. Sein Aufruf sollte dem kommenden Jahrzehnt seinen Stempel aufdrücken.

Der Text zieht eine Bilanz der Erfolge und Niederlagen der dschihadistischen Bewegung in dem Vierteljahrhundert vor seinem Erscheinen und formuliert eine Dialektik der Bewegung mit geradezu hegelianischem Unterton. Suri zufolge begann alles mit dem „…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.