Loading

Therapeutin und Tragödienstatue

placeholder article image
Für einen Obolus von einem Euro gibt es ein weißes Taschentuch mit dem Titel als Werbelogo

Foto: Eva Erdmann

Endlich wieder Theater. Beinahe wäre es schon einmal so weit gewesen, aber dann wurde Money makes me cry im März kurzfristig abgesagt, das Theaterhaus der Münchner Kammerspiele wieder geschlossen. Jetzt aber doch, jetzt nicht nur vielleicht, wenn-es-die-Maßnahmen-erlauben. Gelingt es, nach Monaten der Abstinenz einen gewöhnlichen Theaterabend zu verbringen? Wie ging das noch mal, sind die Kunstreflexe noch geübt? Ist das Telefon off, nachdem es auf dem Parcours der digitalen Test- und Buchungsstrecken vom Innenstadtviertel bis zur Garderobe unverzichtbar war? Lacht man hoffentlich nicht an der falschen Stelle laut, klatscht hoffentlich an der richtigen? Nicht nur die Lück…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.