Loading

Mann mit großen Plänen

placeholder article image
Rolf Buch habe „ein tiefes Verständnis für gesellschaftliche Probleme“, sagt sogar Michael Prütz, Mitinitiator der Kampagne „Deutsche Wohnen & Co Enteignen“

Foto: Bernd Thissen/Picture Alliance/dpa

Vielleicht kann man Rolf Buch, den Vorstandsvorsitzenden von Deutschlands größtem Wohnungskonzern Vonovia, ja zunächst dadurch beschreiben, indem man sagt, was er nicht ist: Er ist kein Miethai wie Roger Akelius, kein Immobilienlobbyist, der in Wohnraum allein ein Versprechen auf Rendite sieht und nicht mehr die Menschen, die darin wohnen. Jedenfalls klingt Rolf Buch, 56, nicht wie ein solcher.

Seit einigen Wochen kann man Buch dabei zugucken, wie er sich noch größere Mühe gibt als sonst, nicht wie ein Miethai zu klingen. Buch will Mieten „regulieren“, nicht erhöhen. Er will bezahl…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.