Loading

Georg Lukács

placeholder article image
A

Aufbau Georg Lukács (1985 – 1971) war einer der großen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts und gilt als der bedeutendste Philosoph in der Geschichte des Marxismus. Er stammte aus einer wohlhabenden jüdischen Budapester Familie, studierte in Berlin und Heidelberg, Marxist wurde er nach dem Ersten Weltkrieg. Nach der Räterepublik verbrachte er lange Jahre im Moskauer Exil und konnte erst nach dem Zweiten Weltkrieg in seine Heimat zurückkehren. Im Aufbau Verlag fand er eine neue publizistische Heimat, bis 1956. Dann fiel der ewige Dissident in Ungnade, weil er während des Ungarn-Aufstands der Regierung Nagy angehörte. In den letzten Jahren der DDR erschienen wieder Schriften von ihm, konnten nur noch den Untergang des „realen Sozialismus“ (➝ Klassenverrat) begleiten. Die für 1990 ge…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z