Loading

Tagebuch

Liebe Leserinnen und Leser,

10 Milliarden Euro sind eine gewaltige Summe, und doch sind das lediglich die Kosten, die der deutsche Steuerzahler für den fast 20 Jahre dauernden Militäreinsatz in Afghanistan getragen hat. Die USA haben in der gleichen Zeit 3.200 Milliarden ausgegeben.

Nun wird der längste, teuerste und verlustreichste Einsatz der Bundeswehr endlich beendet – und das Thema findet erstaunlicherweise allenfalls am Rande statt. Dabei könnte die Politik einige Lehren aus diesem komplett gescheiterten Auslandseinsatz ziehen. Denn es hat sich (wieder einmal) gezeigt, dass man mit Waffen keine Konflikte lösen, geschweige denn Gesellschaften befrieden kann. Konstantin Nowotny hat in unserem Titelthema im Gespräch mit dem Grünen-Politiker und Sicherheitsexperten Winfried Nachtwei Bilan…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.