Loading

Ruhmreich soll es werden

Der Sommer kommt, das Spielzeitende naht. Doch eine der wichtigsten Entscheidungen in der Welt des Theaters, nämlich wie es mit der Berliner Volksbühne weitergehen soll, steht immer noch aus. Kultursenator Klaus Lederer hatte im Juni vergangenen Jahres bei einem eigens einberufenen Kongress zur Zukunft dieses Theaters einen transparenten Findungsprozess für die Leitung angekündigt. Eine Art öffentliche Ermittlung, wie die Tradition des Hauses nach dem Debakel mit Chris Dercon wieder aufgenommen werden könnte.

Der bereits in der Zusammenbruchsphase Dercons herbeigeholte Klaus Dörr, der vielleicht fähigste Theatermanager des Landes, hat als Interimsintendant alle Aufgaben schnellstens erfüllt. Es gibt einen Spielplan mit vielen von außerhalb gebuchten Gastspielen, der gut läuft, mit einer…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.