Loading

Reiche sind netter

placeholder article image
Mati Diops „Atlantiques“ bekam den Grand Prix – und hätte mehr verdient

Foto: Alberto Pizzoli/AFP/Getty Images

Eine der treffendsten Metaphern für die sehr spezielle Atmosphäre des Filmfestivals in Cannes ist die Titanic: Der Kahn sinkt, während das Orchester weiterspielt. Man muss sich die Musiker in schwarzen Anzügen, weißen Hemden und Fliege vorstellen. Und selbstverständlich als Männer. Das trifft das Bild dann ziemlich gut. Denn auch wenn es eigentlich nichts Öderes gibt, als dieses Auszählen von Filmen nach Hautfarben, Geschlechtern und Nationalitäten, ragt am Ende der 72. Ausgabe des nach eigenem Empfinden wichtigsten Filmfestivals der Welt eine Zahl weiter heraus: Die Goldene Palme wurde erst einmal an eine Frau vergeben, und das ist 25 Jahre her.

Nicht dass irgendetwas …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.