Loading

Ein unpeinlicher Vatertag

placeholder article image
Traditionen ändern sich. Die guten wie die schlechten. Zum Glück

Foto: Imago Images/Manngold

Seit ich vor mittlerweile 14 Jahren das erste Mal Vater geworden bin, habe ich ein Problem. Es gibt da alljährlich diesen Tag, der in mir eine Mischung aus fremdbeschämter Betroffenheit und Ratlosigkeit erzeugt. Ich spreche vom Vatertag. Über Plakate, die unter dem Motto „Heute sind wir alle Väter“ zu „Saufen und vielen ähnlichen Traditionen“ einladen. Über Männer, die den Tag nutzen, um nett mit Freunden zu grillen. Aber auch über die Initiative des Schweizer Dachverbands für Männer- und Väterorganisationen, den Vatertag als Tag der Wertschätzung von väterlichem Engagement zu definieren und ihn mit politischen Forderungen nach Familienfreundlichkeit und Vereinbarkeit von Familie und Ber…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.