Loading

3D-Deckenbehängung im Klassenzimmer

placeholder article image
Schüler mit mit ADHS lassen sich dauernd ablenken

Foto: MIS/Imago

Neulich betrat ich das Klassenzimmer einer 3b. „Vorsicht!“, stoppt mich die Lehrerin und wedelt mit einer Wäscheklammer. Fast hätte ich mich in einem raumgreifenden, von der Decke hängenden Planetensystem verfangen. Da auch die Größten der 3b sich nur geduckt darunter hindurch bewegen können, steckt die Lehrerin die aufwändige Schülerbastelarbeit erst einmal hoch. Dann pflügt sie sich ihren Weg zum zugetürmten Lehrertisch, daneben ächzt ein Sideboard, das ebenfalls bereits voll ist. Sie legt ihre Mappen deshalb auf einem Stuhl ab. Mir weist sie einen Platz hinten neben einer dritten Lehrerablage, einem Schreibtisch mit PC, zu. Darauf hätten noch ein, zwei Stifte Platz. In einem Raumteiler entdecke ich zwischen Hef…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.