Loading

Weiter warten

placeholder article image
Ist Koalitionstreue wichtiger ist als Gleichberechtigung? Foto: Clemens Bilan/Getty Images

Die Ehe ist eine komische Sache. Wir schreiben das Jahr 2017, Frauen gehen arbeiten, Patchworkfamilien sind gesellschaftlich akzeptiert, Singles irgendwie auch, individuelle Lebensentscheidungen ein Gesellschaftsmantra. Und trotzdem ist das Beziehungsleben der Bürgerinnen und Bürger staatsrelevant.

Noch immer ist gewollt, dass bestimmte Menschen heiraten (Heterosexuelle), andere nicht (Homosexuelle). Das ergibt keinen Sinn, aber die Sinnfrage über Ehe oder Nicht-Ehe kann man diese Woche für einen Moment beiseiteschieben. Wegen Sätzen wie diesem: „CDU und CSU lehnen die Ehe für alle ab, und in einer Koalition kann man keine Politik gegen den Koalitionspartner machen.“ Gesagt hat das Martin …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.