Loading

Er war ein stolzer und düsterer Mensch

Einer cinephilen Wiederentdeckung erfreut sich derzeit das Werk des Filmemachers Sohrab Shahid Saless (1944 – 1998). Nach Retrospektiven in Berlin und Teheran (Freitag 9/2017) sind seine in Iran und Deutschland entstandenen Filme ab 5. Juni in Brüssel zu sehen. Als Saless 1974 nach Westberlin kam, lernte er die Bauzeichnerin Helga Houzer kennen, die hier nun erstmals über die beiden wechselvollen Jahre mit dem Filmemacher spricht.

der Freitag: Frau Houzer, für Millionen Iraner war die Islamische Revolution 1979 der Anlass, die Heimat zu verlassen. Der Filmemacher und Drehbuchautor Sohrab Shahid Saless emigrierte bereits knapp fünf Jahre früher.

Helga Houzer: Sohrab kam im Juni 1974 zur Berlinale nach Westberlin. Sein Debüt Ein einfaches Ereignis lief im Forum, Stillleben, sein zweiter K…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.