Loading

Wie Daft Punk ohne Helme

Falls eine Band mit ihrem dritten Album noch als underground gelten darf, ist es schon mutig, es gleich als Doppelalbum herauszubringen. Dieses Format ist schließlich sonst nur Superstars vorbehalten, die sich nicht darum scheren müssen, ob ihr Kram auch gehört wird. Es dürften immer weniger Hörer werden, die in Zeiten von Spotify noch die Geduld für ein popmusikalisches Opus magnum wie Pop & Tod I+II aufbringen. Umso mutiger ist es, dass Die Heiterkeit ihr Drittwerk tief melancholisch mit den Worten: „Hier kommt die Kälte“ beginnen. Von Serviceleistungen wie „den Zuhörer mitnehmen“ keine Spur. Auf den Song The End folgen noch zehn weitere.

Der Widerspruch scheint Methode zu haben. Das Symbol der Band ist ein Smiley mit ausdruckslosem Gesicht, ihre Musik nur selten zum Lachen und i…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.