Loading

Hausautoren

A

Analyse Politiker und Manager verwenden oft Begriffe, die unverständlich bis irreführend sind. Daniel Baumann und Stephan Hebel wollen mit ihrem Lexikon über ebendiese aufklären. Manche der behandelten Wörter werden von Politikern falsch oder zu oft verwendet („Fachkräftemangel“), andere werden genutzt, um andere zu meiden („Vermögende“ statt „Reiche“). Manche sind schönfärberisch (Arbeitskräfte „freisetzen“), andere eindeutig unzutreffend („sozial Schwache“, Griechenland-„Hilfe“). Die Autoren verfolgen ein Ziel: „Der herrschenden Politik die Hegemonie über die Begriffe streitig zu machen, das kann den ersten Schritt zum Besseren bedeuten.“ Jetzt muss das Buch nur noch zur Standardlektüre für Wirtschaftsredaktionen werden. Felix Werdermann

Gute-Macht-Geschichten Daniel Baumann, Stepha…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z