Loading

Bedrohliche Blüten

placeholder article image
Bundesgesundheitsminister Gröhe (CDU) möchte Versuche an Demenzkranken ermöglichen Foto: Clemens Bilan/AFP/Getty Images

Es ist gerade zwei Monate her, dass eine Berliner Historikergruppe die mit Spannung erwartete Studie über die Arzneimittelversuche vorstellte, die westliche Pharmafirmen zwischen 1964 und 1990 in der DDR in Auftrag gaben. Im Ergebnis präsentierten sie keine Sensation, die die DDR nachträglich noch einmal ins Zwielicht hätte rücken können, sondern nur die damals überall gängige Praxis, Patienten relativ nonchalant in Medikamententests einzubinden. In die DDR waren die Westfirmen nicht etwa gegangen, weil es dort viel billiger gewesen wäre, sondern weil die zentrale Steuerung des Gesundheitssystems Planungssicherheit versprach.

Umso irritierender wirkt es, dass B…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.