Loading

Zweierlei Maß

placeholder article image
Insgesamt 23.720,28 Euro „Weihnachtsgeld“ hat Annalena Baerbock von ihrer Partei innerhalb von drei Jahren erhalten

Foto: Henning Schacht/Pool/Getty Images

Dass die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock Nebeneinkünfte verspätet gemeldet und sich auch noch den „Corona-Bonus“ zugestanden hat, ist besonders von der CSU genüsslich ausgeschlachtet worden. Die Maskenaffäre ist Schnee von gestern: „Dass ausgerechnet die grünen Kapitalismuskritiker ihren Vorsitzenden Erfolgsprovisionen zahlen, ist grotesk“, erklärt Generalsekretär Markus Blume. Noch interessanter, was die Bild schreibt: „Die Grünen-Chefs, die sonst so gerne die Moral hochhalten, sind die einzigen Parteivorsitzenden, die den Corona-Bonus abgegriffen haben.“

Halten die Grünen die Moral hoch? Wie auch die Linkspartei ha…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.