Loading

Qual der Poesie

placeholder article image
Lerners Sonette entfalten sich wie Lichtenbergfiguren, ähnlich in der Struktur, aber einzigartig

Foto: Horrell Steve/Science Photo Library

Ein Essay mit dem Titel Warum hassen wir die Lyrik? lässt einen Autor vermuten, der nichts mit Gedichten am Hut hat. Wer das Schaffen des 1979 geborenen Ben Lerner verfolgt hat, weiß aber: Das Gegenteil ist der Fall. Gedichte sind das Herzstück seines Schreibens. Warum also hat der Lyriker diesen Titel gewählt? Lerner ist Aufklärer. Es gehört zu seinen Schreibstrategien, Sprache und Begriffe aus verschiedenen Richtungen zu untersuchen. Bei der Lebendigkeit des Sprachmaterials geht diese Untersuchung bei aller Liebe nie ohne Enttäuschung, Zweifel oder Widerstand ab. Lerner ist zugleich Romantiker. Jedes Gedicht, so der Autor, sei eine Manifest…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.