Loading

Das Mütterliche ist die soziale Grundform

placeholder article image
Die größte Krux der Mutterschaft ist, dass man sein Kind lieben muss

Foto: Imagebroker/IMAGO

Seit Jahren stehen alle möglichen Formen sozialer Beziehungen auf dem Prüfstand. Besonders gut schneiden dabei jene Beziehungen ab, die wir freiwillig wählen und jederzeit beenden können: Liebe soll frei von Zwängen sein! Ziemlich schlecht schneidet hingegen die Familie ab, weil sie per definitionem Zwangsgemeinschaft ist, die man sich wahrlich nicht aussuchen kann. Man denke nur an den unangenehmen Onkel, der im Laufe seines Lebens immer weiter rechts abgebogen ist. Jährlich wiederholt sich vor Weihnachten oder Thanksgiving die Klage der Millennials, dass man nun notgedrungen seine Familie sehen, deren Ressentiments und unangenehme Fragen aushalten müsse – wenn man denn kostenlosen Fest…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.