Loading

Tagebuch

Liebe Leserinnen und Leser,

erleben wir gerade den Anfang vom Ende der Pandemie? Die Zahlen sinken rapide, wir versuchen vorsichtig, wieder zu einer Art von Normalität zurückzukehren. Doch das ist schwieriger als erwartet: Was, wir sollen wieder raus aus dem Krisenmodus? Wie soll das gehen? Nik Afanasjew und Eva Kienholz schreiben in ihrer Reportage im Kulturressort darüber, „wie seltsam es sich anfühlt, eine andere Hand zu drücken“, wenn man anderthalb Jahre drauf verzichtet hat.

Gewohnheiten sind Neurosen, unter denen wir nicht mehr leiden, schreibt mein Kollege Michael Angele, was heißt: Es ist nicht leicht, sie loszuwerden. Ob es mit dem Neoliberalismus ähnlich ist? Er begleitet uns seit Jahrzehnten, aber vielleicht ist er jetzt endlich an sein Ende gekommen: US-Präsident Bidens Politik…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.