Loading

Widerstand als kreativer Akt

placeholder article image

Illustration: © Felicitas Horstschäfer

Kinder und Jugendliche dürfen nicht wählen und haben wenig Mitbestimmungsrechte, wenn es um die Gestaltung der sozialen Verhältnisse geht. Das heißt aber nicht, dass sie nicht politisch handeln und an den bestehenden Strukturen rütteln können. Unerschrocken und unter teils großen persönlichen Risiken übernehmen viele junge Aktivist*innen Verantwortung für all die Missstände, für die ihre eigene Generation am wenigsten kann. Young Rebels stellt 25 von ihnen vor. Einige Namen kennt man schon: die pakistanische Aktivistin und Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai etwa, die sich für Bildungsgerechtigkeit und Kinderrechte engagiert. Dafür wurde sie der Schule verwiesen, die Taliban riefen zum Mord an ihr auf. 2012 wurde sie bei einem Atten…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.