Loading

Unterirdisch

placeholder article image
Das Theater und die Komödie am Kurfürstendamm müssen einem Einkaufszentrum weichen

Foto: Raimund Müller/Imago

Falls jemand glaubte, Verdrängung im Zuge von Gentrifizierung betreffe nur günstige Quartiere, und in Lagen wie dem Kurfürstendamm in Berlin sei nichts mehr zu holen, so sei dieser nun belehrt: Im Ku’damm-Karree, einem Filetgrundstück zwischen Uhland- und Knesebeckstraße, steht eine grundlegende Veränderung an. Das Theater am Kurfürstendamm und die Komödie am Kurfürstendamm werden abgerissen. Stattdessen entsteht ein Einkaufszentrum. Dem Betreiber der Boulevardtheater wird ein neuer Saal gebaut – unterirdisch. Das ist Resultat einer Abmachung zwischen Immobilieneigentümer, Theaterbetreiber und Berliner Senat. Der Senat schießt 800.000 Euro pro Jahr zu, um die Miete für d…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.